WEIN SCHNELL KÜHLEN !? SO GEHT’S (LIFEHACK)

Wein schnell kühlen - Wir kennen einen kleinen Trick - vinoamano.de

WEIN SCHNELL KÜHLEN !? (LIFEHACK)

Weißwein wird am Besten kalt serviert. Hat man allerdings mal unerwartet Besuch bekommen, oder einfach vergessen den Wein kalt zu stellen, obwohl die Gäste schon auf dem Weg sind steht man vor einem kleinem Dilemma. Keine Panik, denn mit diesen einfachen und trotzdem sehr effektiven Tricks kann jeder eine Flasche Wein, schnell und unkompliziert auf die perfekte Temperatur herunterkühlen. Alles was man dafür braucht sind entweder ein Baumwolltuch (wenn keines vorhanden ist geht auch Küchenrolle) und etwas Leitungswasser, oder ein großes Gefäß (zum Beispiel Spülbecken), Eiswürfel und Salz.

Variante 1

Das Küchentuch bzw. Küchenpapier unter kaltes Wasser halten und ausdrücken. Danach wickelt man es um die Flasche und im Gefrierschrank deponieren. Nach einer kurzen Weile ist der Wein auf die perfekte Temperatur abgekühlt. Man sollte zwischenzeitlich immer mal wieder nachschauen wie kalt sie schon ist und auf gar keinen Fall im Gefrierschrank vergessen. Sonst kann es passieren, dass die Flasche platzt.

Variante 2

Die Eiswürfel in ein großes Gefäß schütten. Falls man kein Gefäß hat geht es auch mit dem Spülbecken. Danach etwas Salz hinzufügen und die Flasche hineinstecken. Um die Kühlung zu beschleunigen kann man nun die Flasche noch am Flaschenhals immer wieder drehen. Das Salz sorgt ebenfalls dafür, das der Wein schneller kalt wird.
Übrigens, der Fachbegriff für so eine Kühlung nennt sich “Frappieren”.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.