Warum hat die Weinflasche eine Wölbung am Boden ?

Warum haben Weinflaschen eine Wölbung oder Kuhle am Boden ? - vinoamano

Warum haben die meisten Weinflaschen eine Kuhle ?

Wer sich den Boden einer Weinflasche mal genauer anschaut, dem fällt auf dass dieser meistens eine Wölbung bzw. “Kuhle” hat. Den Grund dafür kennen aber die wenigsten. Vielmehr halten sich dazu hartnäckig die wildesten Theorien. Leider ist da oft nicht viel dran. Tatsächlich hat der gewölbte Flaschenboden eine ziemlich wichtige Funktion die wir in diesem Beitrag verraten.

Theorien über die Kuhle oder Wölbung am Flaschenboden

Über die Laufe der Jahre haben sich einige Geschichten, rund um die Kuhle in der Weinflasche gebildet. Unter anderem hört man oft davon, dass sie zum Ausschenken gedacht ist. Gerade in vornehmen Restaurants und Hotels, sieht man immer wieder wie Kellner oder Sommeliers, die Wölbung nutzen um den Wein ins Glas zu geben. Dabei positionieren sie den Daumen in der Kuhle und schenken dann gekonnt den Wein ein. Sieht super aus und… soll gelernt sein. Denn den Wein auf diese Art zu servieren, ist nicht so einfach. Aber auch wenn viele Weinfachleute die Wölbung mit einer Zusatzfunktion versehen, ist diese nicht der Grund für ihre Existenz.

Andere behaupten, dass die Kuhle lediglich auf Kosten des Marketings geht. Man wolle so den Anschein erwecken, dass die Flasche mehr Inhalt hat, als wirklich drin ist. Tatsächlich nimmt die Kuhle etwas Platz weg. Trotzdem ist der Inhalt der Flasche immer gleich. Auf dem Etikett befindet sich außerdem immer eine Angabe über den Mengeninhalt.

Die Auflösung

Kommen wir zu dem wirklich, echten Grund, warum der Boden einer Weinflasche meistens gewölbt ist. Die Kuhle hat etwas mit dem Verschließen der Flasche zu tun. Denn dafür verwenden viele Winzer immer noch den klassischen Korken. Beim Hereindrücken in die Weinflasche entsteht ein extrem hoher Druck. Er könnte verursachen, dass der Flaschenboden einfach abbricht. Die Wölbung in der Flasche sorgt dafür, dass sich der Druck gleichmäßig in der Flasche verteilt und an die Wände abgeleitet wird. Damit ist die Bruchgefahr gebannt. Bei Schaumweinen wie Prosecco oder Champagner ist der enstehende Druck noch deutlich höher. Deshalb gibt es auch bei diesen Flaschen eine Kuhle.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.